WM NEWS Östersund 2019: Erstes Schweden Gold in Östersund – Dahlmeier knapp geschlagen Vierte

Bei der sechsten Entscheidung der Biathlon -WM im schwedischen Östersund gab es
das erste Gold für Schweden. Nach ihrem Olympia-Gold von PyeongChang holte sich die Schwedin Hanna Oeberg nun auch den Weltmeistertitel und ebenfalls WM-Gold , und war im 15 Km Individual Rennen der Damen mit einer fehlerfreien Schiessleistung nicht zu schlagen. Silber ging mit Lisa Vittozzi an eine der Favoritinnen, die Bronzemedaille holte sich überraschend Justine Braisaz. Larisa Kuklina belegte Rang 16, Platz 17 ging an Ekaterina Yurlova-Percht,Platz 25 an Tuuli Tomingas , Platz 27 an Yan Zhang, und Platz 28 an Johanna Talihaerm, die damit ebenso einen ausgezeichneten TOP 30 Rang erreichte.
Ergebnisse 15 Km Individual Damen WM Östersund:
1. Hanna Oeberg, SWE                    43.10,4 Min.
2. Lisa Vittozzi, ITA                          +23,6 Sek.
3. Justine Braisaz , FRA                   +32,5 Sek.
Es gibt nichts Größeres als in der Heimat einen großen Titel zu gewinnen, ein phantastischer Tag und ein großartiges Gefühl. Ich bin heute mit mir und meiner Leistung zu 100 % zufrieden, besser geht es eigentlich nicht. Es hat riesigen Spaß gemacht hier heute zu laufen. Ich wurde Im Verlauf des Rennens immer von unseren Leute an der Strecke informiert wie es um die Konkurrenz steht, und konnte so mein Rennen gestalten. Dieser Titel bedeutet sehr viel für mich.“ Hanna Oeberg
Schade, ich hätte heute gerne eine weitere WM- Medaille geholt aber mehr war einfach nicht zu machen und nicht drin. Mein Schießfehler ärgert mich schon etwas:“ Laura Dahlmeier

Leave a comment