Weiter neue Favoriten im Skisprung Weltcup

Am Wochenende ging es für die Skispringer ins kalte Russland nach Nizhny Tagil. Im ersten Wettbewerb sicherte sich Piotr Zyla den silber Rang, hinter dem Norweger Johann André Forfang. Dieser landete in Wisla und Ruka gerade noch auf einem der Top Ten Plätze und kämpfte sich in Nizhny Tagil mit tollen Sprüngen bis an die Spitze. Kamil Stoch sprang mit einem siebten Platz noch in die Top Ten. Im zweiten Springen konnte sich Piotr Zyla einen weiteren Podestplatz, hinter Kobayashi und Forfang, sichern. Kamil Stoch platzierte sich direkt dahinter auf dem vierten Rang.

Somit gibt es schon nach den ersten drei Weltcup-Springen neue Favoriten, die nun um weitere Punkte kämpfen. Der polnische Springer Piotr Zyla zieht außerdem aktuell an seinem Mannschafts-Kollegen Kamil Stoch vorbei und setzt sich im Gesamt-Weltcup an die zweite Position. Der erfolgreiche Japaner Kobayashi führt unterdessen weiter das starke Springer-Feld an. Vorjahres-Überflieger Kamil Stoch reiht sich derweil hinter Zyla auf Platz drei ein und wird sicherlich bei den nächsten Weltcup-Stationen mit der Aufholjagd beginnen. Der Norweger Forfang hält sich aktuell auf einem starken vierten Platz. Aber auch die Deutschen haben mit Leyhe, Geiger und Wellinger noch drei heiße Eisen in der Top Ten. Es bleibt also weiter spannend im Rennen um die besten Sprünge in dieser neuen Saison.

Foto: Anna Karczewska

Leave a comment