The winner takes it all: Boe Festival-und Hattrick am Holmenkollen

Nach seinen Siegen im Sprint und in der Verfolgung war JTB auch im letzten Rennen der Saison, dem 15 Km Massenstart von niemanden zu stoppen, und gewann sein sechzehntes Weltcup Rennen dieser Saison in einer Art Weise, die es seines Gleichen sucht, und läuft in seiner eigenen Liga.

Damit gelang ihm der Hattrick am Holmenkollen.Wie man von Johannes Thingnes Boe weiss versucht er sich stetig zu verbessern, sei es an seiner Form, oder am Material, und so wird er uns sicherlich auch in der nächsten Saison mit der einen oder anderen Neuigkeit oder Verbesserung überraschen.Nach Gesamtweltcup-Einzel-Sprint-und Verfolgungsweltcup holt er sich nun nach seinem heutigen Sieg auch die Kristallkugel des Massenstarts…..mehr geht nicht !!
Das Podium ergänzten mit Arnd Peiffer und Benedikt Doll zum Abschluss zwei DSV Athleten.
Ergebnisse 15 Km Massenstart Herren Holmenkollen, Oslo:
1. Johannes Thingnes Boe, NOR       37.25,6 Min
2. Arnd Peiffer, GER                            + 19,2 Sek.
3. Benedikt Doll, GER                          + 38,0 Sek.
Was soll ich sagen, mehr geht nicht. Es war eine erfolgreiche aber auch anstrengende Saison für mich, und ich musste immer an meine Grenzen und Reserven gehen. Ein tolles Gefühl und ich möchte mich bei all denen bedanken, die mich die Saison über betreut und unterstützt haben, und immer hinter mir gestanden sind.Jetzt brauche ich dringend Erholung.“ Johannes Thingnes Boe

Leave a comment