Single Mixed in Pokljuka

Anais Bescond und Emilien Jacquelin gewinnen für Frankreich die Single Mixed Relay auf der Pokljuka vor dem überraschenden Zweiten aus Estonia für die Regina Oja und Rene Zahkna, die mit einem Rückstand von 5,1 Sekunden ins Ziel kamen.
Platz drei ging mit Lisa Hauser und Simon Eder an das Duo aus Österreich.
Karoline Knotten zusammen mit Vetle Sjastaad Christiansen nach dem dritten Wechsel noch aussichtsreich im Rennen liegend musste auf der Schlussrunde abreisen lassen, und belegte mit einem Rückstand von 48,9 Sekunden Platz 10.
Ergebnisse Single Mixed Relay, Pokljuka:
1. Frankreich          38.33,4 Min.
2.Estonia                + 5,9 Sek.
3. Österreich         + 12,1 Sek.
.
10. Norwegen        + 48,9 Sek.
Statement Anais Bescond:“ Gestern Podium mit Platz drei , heute der Sieg hier auf der Pokljuka ist eine gute Ausbeute und sind gute Resultate für mich,nachdem der letzte Podestplatz von mir schon längere Zeit her ist.
Ich fühle mich momentan gut in Form,brauche jedoch jetzt vor der WM noch ein paar Tage Erholung.“
Statement Karoline Knotten:“ Wir lagen beim letzten Wechsel noch gut im Feld.
Als Anais ( Bescond ) dann das Tempo anzog, konnte nicht mehr mitgehen.Natürlich haben wir uns hier mehr versprochen, und ich bin schon etwas enttäuscht.“

Leave a comment