Relay Saturday in Pokljuka

Double gold for Norway

After the women, Norway also won gold in the men’s 4 x 7.5 km relay. From the start they took the lead in the field of 27 nations and didn’t give up the lead until the finish. Against these strong Norwegians no one could oppose anything and so shooting star Sturla Holm Laegreid (his 3rd world championship gold) Tarjei Boe, Johannes Thingnes Boe and last runner Vetle Christiansen, who surprisingly was preferred to Johannes Dale, took back the title from France. Norway deservedly won the gold medal with an advantage of 33.1 seconds ahead of Sweden, which once again delivered a good performance and secured silver.

Alexander Loginov with his teammate from RBU ( Russian Biathlon Union ) also highly deserved with bronze, the first medal of this world championship. For defending champion France, despite a strong final lap by Emilien Jacquelin, it was only enough for the ungrateful fourth place. Germany’s men disappointed again and reached seventh place.

1. Norwegen,                                  1.12.27,4 Std.
2. Schweden                                   + 33,1 Sek.
3. RBU ( Russia Biathlon Union)   + 50,9 Sek.
At the beginning of the World Championships I was a bit depressed that I didn’t get a mission in all the events, but that’s just the way things are. When I found out that I was going to be the final runner in the relay, I was full of joy – and now I am the world champion. What could be better?
Statement Vetle Christiansen, NOR
Gold for the norwegian womens

Shortly before the men’s relay, the women fought for the world championship title. The biggest favorites were defending champion Norway, France, Germany and Sweden. In the end, the Norwegians lived up to their role as favorites and were unbeatable. Ingrid Tandrevold changed on the second position to Tiril Eckhoff, who then made sure that Norway took over the top position and brought the world championship title from the previous year to the finish with a lead of 8.8 seconds.

Running on position three, the young Ida Lien got the preference over Karoline Knotten and justified her nomination with a good performance. What a finish! While Marte Olsbu secures the World Cup title for Norway, Franziska Preuss strikes in a thrilling final sprint, surprises Olena Pidhrushna in the last meters, passes her and secures World Cup silver for the DSV quartet. Ukraine surprisingly takes bronze. For Norway it is already the fifth gold medal of these World Championships.

1. Norwegen             1.10.39,7 Std.
2. Deutschland        + 8,8 Sek.
3. Ukraine                + 9,2 Sek.

I was very happy about my nomination and the confidence of the coaches. It was great fun, although I am not 100% satisfied with my standing shooting. Now I am world champion, my biggest success so far.“

Ida Lien, NOR

Gold relay team Norway
Doppelgold für Norwegen

Nach den Damen gab es auch in der 4 x 7,5 Km Herrenstaffel WM Gold für Norwegen. Souverän setzten sie sich vom Start an überlegen an die Spitze des mit 27 Nationen besetzten Feldes und gaben die  Führung bis ins Ziel nicht mehr ab.

Gegen diese starken Norweger konnte niemand etwas entgegensetzen und so holten sich Shootingstar Sturla Holm Laegreid ( sein 3. WM Gold ) Tarjei Boe, Johannes Thingnes Boe und Schlussläufer Vetle Christiansen, der überraschend den Vorzug vor Johannes Dale bekam, den Titel aus dem Vorjahr von Frankreich zurück. Die Norweger gewannen verdient mit einem Vorsprung von 33,1 Sekunden die Goldmedaille vor Schweden, das wieder einmal eine geschlossene Leistung abrief und sich Silber sicherte. Alexander Loginov mit seinem Teamkollegen von RBU ( Russische BIathlon Union ) holte sich ebenfalls hochverdient mit Bronze, die erste Medaille dieser WM.
Für Titelverteidiger Frankreich reichte es trotz einer starken Schlussrunde von Emilien Jacquelin nur zum undankbaren vierten Platz.bDeutschlands Herren enttäuschten abermals und erreichten Platz sieben. Was vor allem daran lag, dass Erik Lesser als Startläufer mit einem Kreislaufeinbruch zu kämpfen hatte und dadurch auf der Strecke auf Platz 20 zurück viel. Doch die Teamkollegen kämpften weiter und zeigten tolle Teilleistungen, was Hoffnung für den morgigen Massenstart macht.
Ich war heute voll konzentriert am Schießstand und wollte nichts dem Zufall überlassen, um Tarjei einen Vorsprung auf seine Runde mitgeben zu können. In der Loipe war es sowieso wie immer ,habe mich sehr wohl gefühlt , und konnte meinen Rhythmus laufen.An meinem Geburtstag Weltmeister zu werden – ich habe mir selbst das schönste Geschenk bereitet und danke meinen Teamkameraden.“
Sturla Holm Laegreid, NOR
Anfangs der WM war ich etwas deprimiert, dass ich nicht in allen Bewerben einen Einsatz bekommen habe, aber so sind halt die Vorgaben. Als ich erfahren habe, als Schlussläufer der Staffel meinen Einsatz zu bekommen, war ich voller Freude – und nun bin ich Weltmeister.Was gibt es schöneres:“
Vetle Christiansen; NOR
Wir alle haben heute gezeigt, dass man uns nie abschreiben darf, und habe ein überragendes Rennen abgeliefert uns sind heute verdient Weltmeister geworden.“
Tarjei Boe, NOR
Das war heute Master-Class von uns und eine Galavorstellung von uns allen und wir haben eine weitere Medaillenchance im Massenstart.“
Johannes Thninges Boe; NOR
Norwegens Damen nicht zu stoppen

Kurz vor der Männerstaffel kämpften die Damen um den Weltmeistertitel.
Als größte Favoriten gingen dabei neben Titelverteidiger Norwegen, Frankreich, Deutschland und auch Schweden ins Rennen.Zum Schluss wurden die Norwegerinnen ihrer Favoritenrolle gerecht und waren nicht zu schlagen.

Ingrid Tandrevold wechselte auf der zweiten Position auf Tiril Eckhoff, die dann dafür sorgte dafür dass Norwegen die Spitzenposition übernahm und den Weltmeistertitel aus dem Vorjahr am Ende mit einem Vorsprung von 8,8 Sekunden ins Ziel brachte. Auf Position drei laufend bekam die junge Ida Lien den Vorzug vor Karoline Knotten,
und rechtfertigte Ihre Nominierung mit einer guten Leistung. Was für ein Finish! Während Marte Olsbu Roiseland für Norwegen den WM-Titel sichert, schlägt Franziska Preuss in einem packenden Schlussspurt zu, überrascht auf den letzten Metern Olena Pidhrushna, zieht an ihr vorbei und sichert dem DSV-Quartett noch WM-Silber.
Die Ukraine nimmt überraschend Bronze mit. Für Norwegen ist es bereits die fünfte Goldmedaille dieser Weltmeisterschaften.

Ich habe mich über meine Nominierung und das Vertrauen der Trainer sehr gefreut. Es hat großen Spaß gemacht, obwohl ich mit meinem Stehendschießen nicht 100 % zufrieden bin. Jetzt bin ich Weltmeisterin, mein bislang größter Erfol
Ida Lien; NOR
Ich bin relaxed ins Rennen gegangen, und wusste was zu machen war. Leider habe ich mir im Liegendschießen selbst Druck gemacht und musste gegen die Strafrunde kämpfen. Gottseidank ist mir das gelungen und wir konnten unseren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen.“
Marte Olsbu Roiseland, NOR
 Das ich hier bis jetzt meine vierte Goldmedaille  gewinnen konnte ist ein wahnsinnig schönes Gefühl – und eine weitere Chance habe ich im Massenstart noch.“
Tiril Eckhoff, NOR
Fotos: K.Voigt
Share on facebook
Share on twitter
Share on tumblr
Share on whatsapp
Share on email

43 Antworten

  1. Massive congratulations to Norway. I dare to say that even if French guys did better on the shooting range, they wouldn’t be able to beat Norway. It was a sensational race from Norwegians today.

  2. Herzlichen Glückwunsch zu den Siegen! Eure Trainer können euch allen Vertrauen und stolz auf euch sein! Ihr habt euch alle von der Besten Seite gezeigt. Weiterhin viel Glück bei den anstehenden Rennen und morgen natürlich beim Massenstart! Wir drücken die Daumen!🥳

  3. Herzlichen Glückwunsch zu den Siegen! Eure Trainer können euch allen Vertrauen und stolz auf euch sein! Ihr habt euch alle von der Besten Seite gezeigt. Weiterhin viel Glück bei den anstehenden Rennen und morgen natürlich beim Massenstart! Wir drücken die Daumen!🥳

  4. Not a single table stood still as I jumped trough my apartment while screaming and applauding.🏅🥰💪🏼🎉 big congrats from a fan since the very beginning!!!

  5. Hey, I am a big fan of the Norwegian biathlon team and today they where really good and I am so happy that they took both gold medals in the relays. I also want to wish sturla happy birthday🎂

  6. Congrats! This day was amazing for Norway, not only in biathlon but also in the skii jumps and I am so glad I’m cheering for them. Girls were amazing today and boys completely blow me away. Everytime they were shooting I was standing and waiting how it went and it was fabulous. They made my day better since I am in quarantine and I can’t do that much.

  7. Stunning, amazing, just lost for words. We are all proud of you. So well deserved 🇳🇴❤️🥇
    Congratulations champions 🙌🏼

  8. It were an amazing day. Iʼm really happy for Norway that they won two 1st place. Itʼs incredible!! So big congrats to them 💪🏻🇧🇻 Theyʼre the Queens and Kings of biathlon 🤩

  9. Congrats to team Norway 🇳🇴 that was so well-deserved. Also well done to the Germans (especially Arnd and Benni, but also Roman’s shooting…they did really well!)

  10. Congrats to the new world champions ! They deserved it so much and I’m so proud of them 😍 They make the biathlon the most entertaining sport to watch and thanks for that! Kiss from France

  11. Congratulation boys, well deserved, you were amazing! 🇳🇴And thank you for making this the most exciting and nerve racking sport to watch. Good luck tomorrow!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu