Orkantief stoppt Weltcup: Leyhe gewinnt, Kamil Stoch wird Dritter

Wegen des Orkantiefs Sabine hat das OK von Willingen den Weltcup der Skispringer aus Sicherheitsgründen abgesagt. Starker Wind hatte bereits das Training zum Abbruch geführt, und auch die Qualifikation musste verlegt werde. Das Finale für Sonntag wurde ebenfalls gecancelt. Durch die Absage des Wettbewerbs am Sonntag, wurden alle Sprünge der Qualifikation und ein Sprung in die Wertung genommen, bei dem Lokalmatador Stephan Leyhe seinen ersten Weltcup gewann. Kamil Stoch, nach dem ersten Sprung noch in Führung liegend belegte Platz drei an der Mühlenkopfschanze, der Zweite Platz ging an Marius Lindvik. Vierschanzentournee Sieger Dawid Kubacki kam in Willingen mit der Schanze nicht so zurecht und belegte Platz 15.

 

Ergebnisse Skisprung Weltcup Willingen:

 

  1. Stephan Leyhe, GER 266,4 Punkte

2.Marius Lindvik, NOR      262,4 Punkte

3.Kamil Stoch, POL           254,6 Punkte

 

.

  1. Dawid Kubacki, POL 232,1 Punkte

 

Kamil Stoch: Die Entscheidung den Wettkampf abzubrechen war richtig. Es geht hier einzig und allein um die Sicherheit und die Gesundheit von uns Springern. Natürlich hätten wir hier weiter springen wollen, aber das wäre zu gefährlich gewesen. Mit dem dritten Platz bin ich sehr zufrieden.“

 

 

Leave a comment