Norwegisches Podium in Oberhof

Wer will diese Norweger noch stoppen?
Irgendeiner kommt aus dieser bärenstarken Truppe immer durch, wenn nicht alle Drei sich das Siegerpodest sichern. So gab es nach dem Dreifacherfolg aus dem Sprintrennen, eine Wiederholung im 12,5Km Verfolger am Rennsteig in Oberhof, nur in einer anderen Besetzung. Seinen 4. Weltcupsieg  feierte Sturla Holm Laegreid vor Johannes Dale auf Platz zwei, der wieder ein kampfbetontes Rennen ablieferte.
Platz drei ging an Tarjei Boe, der bis zum letzten Schießen als der sichere Sieger aussah, jedoch dreimal in die Strafrunde musste.
Von diesem Malheur profitierte Sturla Holm Laegreid, ging in Führung und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.
Ebenso gelang dem Franzosen Emilien Claude wieder eine tolle Vorstellung auf Platz vier.
Der als Favorit ins Rennen gegangene Johannes Thingnes Boe konnte mit sieben Schießfehlern im Verfolgungsrennen nicht glänzen, erreichte aber dafür aber noch einen guten achten Platz.
Ergebnisse 12,5 km Verfolger Herren, Oberhof:
1 LAEGREID Sturla Holm NOR 0+1+0+1 36:01.8
2 DALE Johannes NOR 0+0+0+2 +15.6
3 BÖ Tarjei NOR 0+0+0+3 +25.4
Mir fehlen die Worte, was heute passiert ist. Nach dem dritten Platz aus dem Sprint hatte ich zwar eine gute Ausgangsposition, dachte aber niemals hier gewinnen zu können. Natürlich habe ich von Tarjei ´s Strafrunden profitiert. In meiner ersten Weltcup Saison bis jetzt viermal zu gewinnen ist ein Traum.“
Sturla Holm Laegreid
Die neue Strecke ist sehr schwer, und ich habe heute wieder alles aus mir rausgeholt, der zweite Platz ist super.“
Johannes Dale
Ich kann mir selbst nicht erklären was beim letzten Schießen passiert ist, zumal ich alle Zeit der Welt hatte. So ist es aber nun mal im Biathlon. Doch war es wieder einmal ein super Norwegischer Tag.“
Tarjei Boe
Das war heute nicht mein Tag, ich war beim Schießen nicht konzentriert genug, das wird im Biathlon bestraft, aber ich kann mit meinem achten Platz noch zufrieden sein.“
Johannes Thninges Boe
Fotos: K.Voigt Fotografie

Leave a comment