Norwegischer Doppelsieg im Skispringen

Wintersport pur – nach spannenden Staffelrennen beim Biathlon, die letzten beiden Etappen der Tour de Ski, Slalomrennen in Adelboden, Super G in St. Anton und Rodeln in Sigulda wird der Wintersport-Sonntag mit Skispringen in Titisee-Neustadt gekrönt. Das zweite Einzelspringen im Schwarzwald stand an, bei dem sich die norwegischen Springer erneut von ihrer besten Seite zeigten. So siegte Halvor Egner Granerud vor seinem Landsmann Daniel Andre Tande. Dritter wurde der Österreicher Stefan Kraft, knapp vor Markus Eisenbichler. Platz fünf sicherte sich der Norweger Marius Lindvik vor dem Polen Dawid Kubacki. Mit dem Sieg in Titisee-Neustadt kann Granerud seine Führung im Gesamtweltcup weiter ausbauen und fliegt auch weiterhin verdient im Gelben Trikot. Der Vierschanzentournee- und Samstag-Sieger Kamil Stoch aus Polen hatte am heutigen Wettkampftag keine gute Bedingungen und konnte, nach zuletzt drei Siegen in Folge, nur auf Platz 17 landen.

 

Foto: EXPA/Tadeusz Mieczynski

Leave a comment