Lisa Theresa Hauser is the new mass start world champion

The women’s 12.5 km mass start race ended with a real surprise on the last day of the Biathlon World Championships in Pokljuka. What had already been foreshadowed in the last weeks and months in the World Cup was confirmed today in the Traglav Sports Center. In spring-like temperatures the Tyrolean Lisa Theresa Hauser made her masterpiece and won the World Champion title with a brilliant performance, stayed four times clear at the shooting range and relegated the competition to the other medal ranks in the end. The 27-year-old crowned her so far uniquely successful season with the gold medal and ensured a World Championship title for the Alpine Republic once again since 2009. For her it was the third medal in the course of the World Championships in Slovenia. Strong was also the performance of the athletes from Norway – with a gap of 21.7 seconds to the new World Champion, the silver medal surprisingly went to Ingrid Landmark Tandrevold just ahead of her friend Tiril Eckhoff, who could secure the bronze medal. Defending champion Marte Olsbu Røiseland in fourth place just missed a medal and could not defend her title from last year. Best German was once again Franziska Preuss on sixth place.

Results 12.5 km mass start women World Cup Pokljuka:

1 HAUSER Lisa Theresa AUT 0+0+0+0 36:05.7
2 TANDREVOLD Ingrid Landmark NOR 0+0+1+0 +21.7
3 ECKHOFF Tiril NOR 1+0+1+1 +23.0

I can’t believe it yet. It’s just insane what happened today and I’m trying to enjoy it as much as possible now. It was already a successful season for me, but now I am standing there and I am World Champion.

Lisa Theresa Hauser

I am simply speechless what happened here at the World Championships. Today I wanted to run a good race and now I won the silver medal.

Ingrid Tandrevold

To win a medal at a World Championships with three penalties is somehow a strange feeling. It was a very successful World Championships for me and I will remember it with pleasure. But now I have to rest for a few days.

Tiril Eckhoff

 

Lisa Theresa Hauser ist Weltmeisterin

Mit einer echten Überraschung endeten am letzten Tag der Biathlon WM auf der Pokljuka das 12,5 km Massenstartrennen der Damen. Was sich schon in den letzten Wochen im Weltcup angedeutet hatte, bestätigte sich heute im Traglav Sports Center. Bei frühlingshaften Temperaturen machte die Tirolerin Lisa Theresa Hauser ihr Meisterstück und gewann mit einer Glanzleistung den Weltmeistertitel, blieb viermal fehlerfrei am Schießstand und verwies die Konkurrenz am Ende auf die weiteren Medaillenränge. Die 27-jährige krönte mit der Goldmedaille ihre bislang einzigartig erfolgreiche Saison und sorgte seit 2009 wieder einmal für einen Weltmeistertitel für die Alpenrepublik. Für sie war es die dritte Medaille im Zuge der Weltmeisterschaften in Slowenien. Stark war auch wieder das Auftreten der Athletinnen aus Norwegen – mit einem Rückstand von 21,7 Sekunden auf die neue Weltmeisterin ging die Silbermedaille überraschend an Ingrid Landmark Tandrevold knapp vor Ihrer Freundin Tiril Eckhoff, die sich die Bronzemedaille sichern konnte. Titelverteidigerin Marte Olsbu Røiseland auf Rang vier verpasste knapp eine Medaille und konnte ihren Titel aus dem Vorjahr somit nicht verteidigen. Beste Deutsche war wieder einmal Franziska Preuss auf dem sechsten Platz.

Ergebnisse 12,5 km Massenstart Damen WM Pokljuka:
1 HAUSER Lisa Theresa AUT 0+0+0+0 36:05.7
2 TANDREVOLD Ingrid Landmark NOR 0+0+1+0 +21.7
3 ECKHOFF Tiril NOR 1+0+1+1 +23.0

Ich kann es jetzt noch gar nicht glauben. Es ist einfach irrsinnig was heute passiert ist, und versuche das jetzt bestmöglich zu genießen. Es war schon eine erfolgreiche Saison für mich, doch jetzt stehe ich da und bin Weltmeisterin.

Lisa Theresa Hauser

Ich bin einfach sprachlos was hier bei der WM passiert ist. Heute wollte ich ein gutes Rennen laufen, und nun habe ich Silber.

Ingrid Tandrevold

Mit drei Strafrunden noch eine Medaille bei einer WM zu gewinnen ist schon irgendwie ein komisches Gefühl. Es war eine sehr erfolgreiche WM für mich, an die ich mich sehr gerne zurück erinnern werde. Jetzt sind aber erstmal ein paar Tage ausruhen angesagt.

Tiril Eckhoff

 

Foto: K.Voigt Fotografie

Leave a comment