Kuzmina dominiert am Holmenkollen

Eine Galavorstellung und Glanzleistung lieferte Anastasiya Kuzmina zum Abschluss ihrer Karriere beim letzten 7,5 Km Sprintrennen der Damen dieser Saison am legendären Holmenkollen in Oslo ab, und siegte souverän vor den Augen von Kronprinz Haakon Magnus von Norwegen bei frühlingshaften Temperaturen vor Franziska Preuss vom DSV und Pavlina Fialkova aus der Slovakei auf den Plätzen zwei und drei. Ausschlaggebend für ihren Sieg war eine sichere Leistung am Schießstand. Die große Mitfavoritin Lisa Vittozzi leistete sich insgesamt fünf Strafrunden, schoss sich somit aus dem Rennen um den Gesamtweltcup, und verlor wichtige Punkte auf ihre Teamkameradin Dorothea Wierer. Ekaterina Yurlova-Percht belegte mit einem Rückstand von 1.05,50 Minuten auf die Siegerin Kuzmina Platz 14.

 

Ergebnisse 7,5 Km Damenspint Holmenkollen, Olso:

 

  1. Anastasiya Kuzmina, SVK              19.56,2 Min.
  2. Franziska Preuß, GER                    + 21,2 Sek.
  3. Pavblina Fialkova, SVK                   + 25,1 Sek.

.

  1. Ekaterina Yurlova-Percht, RUS    + 1.05,50 Min.

 

 

Das Rennen heute war sehr anstrengend, bei diesen Temperaturen, ich bin jedoch sehr glücklich hier am Holmenkollen noch einmal gewonnen zu haben. Das ist jedes mal etwas ganz besonderes.“ Anastasiya Kuzmina

 

Ich weiß, das war heute nicht meine beste Leistung, nicht mein bestes Rennen, finde keine Erklärung dafür, und habe etliche Punkte liegen lassen.Vor dem Rennen hatte ich mir viel vorgenommen. Noch ist nichts entschieden.“ Lisa Vittozzi

 

Leave a comment