Französischer Sieg in der Single-Mixed Staffel

Mit einem souveränen französischen Sieg endete die erste Woche des Biathlon Weltcups 2021 im thüringischen Oberhof. Das Duo Julia Simon und Emilien Jacquelin sicherten sich den Sieg in der Single-Mixed-Staffel vor Hanna Oeberg und Sebastian Samuelsson aus Schweden. Durch drei Strafrunden von Tiril Eckhoff geriet das norwegische Duo gemeinsam mit Johannes Thingnes Boe in eine fast aussichtslose Position, bevor Johannes Thingnes Boe wieder einmal mehr seine Ausnahmestellung unterstrich, den Turbo zündete und noch vor dem DSV – Duo Eric Lesser und Janina Hettich den dritten Platz für Norwegen sicherte.

Ergebnisse Single- Mixed-Staffel, Oberhof:
1 FRANKREICH FRA 0+2 0+1 39:04.8
2 SCHWEDEN SWE 0+0 0+5 +38.7
3 NORWEGEN NOR 0+3 3+5 +43.9

Vor dem Rennen hatten wir uns einen Platz auf dem Podium erhofft, dass es nun der Sieg wurde ist einfach wunderbar. Jetzt brauchen wir alle etwas Erholung, denn die Strecke hier ist wirklich anspruchsvoll.

Julia Simon

Nach meinen drei Strafrunden wollte ich mich vergraben, ich weiß nicht wie das passieren konnte. Zum Glück haben wir einen Johannes im Team, der wieder einmal bewiesen hat, dass er der Beste ist. Ich hätte nicht mehr gedacht hier noch auf dem Podium zu stehen.

Tiril Eckhoff

Die Rennen haben sehr viel Kraft gekostet, jetzt brauchen wir etwas Regeneration bevor es in Oberhof in die zweite Woche geht. Der dritte Platz heute geht völlig in Ordnung.

Johannes Thingnes Boe

Wenn du in diesem Rennen nicht triffst, dann kannst du hier nicht gewinnen. Der Sieg für das französische Team war verdient, jedoch war die Laufleistung von Johannes wieder einmal überragend.

Cheftrainer der norwegischen Mannschaft Sigi Mazet
Foto: K.Voigt Fotografie

Leave a comment