Frankreich feiert Gold in der Single-Mixed Staffel

France celebrates gold in single-mixed relay

Before the race of the Single-Mixed Relay many coaches as well as experts had difficulties to predict the outcome of the competition, because there were too many strong nations, which would have been in the running for the victory and the medal places. But in the end, the three favorites from France, Norway and Sweden successfully prevailed. Julia Simon clenches her fist as she crosses the finish line as the winner and embraces her team mate Antonin Guigonnat – both can now celebrate the joint gold medal and the World Championship title in the single mixed relay. For a long time the Italian team was on course for gold, but in the end Dorothea Wierer showed some nerves and gave up the medal at the last shooting. The Norwegian duo of Johannes Thingnes Boe and Tiril Eckhoff fought for the gold medal until the end, but it was not enough to successfully defend the title. In the final meters of the race Julia Simon gave her all and managed to push Tiril Eckhoff to the silver place. The podium was completed by Team Sweden with Sebastian Samuelsson and Hanna Oeberg on bronze place. The German relay team with Erik Lesser, who had to do one penalty loop, and Franziska Preuss did not finish higher than seventh.

 

Results Single- Mixed Relay World Championships Pokljuka:

1 FRANCE FRA 0+3 0+2 36:42.4
2 NORWAY NOR 0+5 0+4 +2.8
3 SWEDEN SWE 0+4 0+4 +22.6

This was not my World Cup so far, although I had actually always delivered good results. Every time it was close. But today I was very strong in the race and I knew exactly where to attack. When I was able to keep up well at the shooting range, I gave everything I had in the final straight and I am very happy about the gold medal.

Julia Simon

 

It was an exciting race until the end and a thrilling fight for the gold medal. We are not dissatisfied with the silver, but we would have liked to defend our title from last year. But there are still more chances for us to win medals here at the World Championships.

Tiril Eckhoff

 

Frankreich feiert Gold in der Single-Mixed Staffel

Vor dem Rennen der Single-Mixed Staffel taten sich viele der Trainer als auch etliche Experten schwer einen Tipp über den Ausgang des Wettbewerbes abzugeben, waren es doch zu viele starke Nationen, die für den Sieg und die Medaillenränge in Frage gekommen wären. Doch zum Schluss setzten sich die drei Favoriten aus Frankreich, Norwegen und Schweden erfolgreich durch. Julia Simon ballt die Faust als sie als Siegerin über die Ziellinie fährt, und schließt ihren Teamkollegen Antonin Guigonnat in die Arme –  beide dürfen nun die gemeinsame Goldmedaille und den Weltmeistertitel in der Single- Mixed- Staffel feiern. Lange war das italienische Team auf Goldkurs, am Ende zeigte Dorothea Wierer Nerven und gab beim letzten Schießen die Medaille ab. Das norwegische Duo um Johannes Thingnes Boe und Tiril Eckhoff kämpfte bis zum Schluss um die Goldmedaille, es hat jedoch nicht zur erfolgreichen Titelverteidigung gereicht. Auf den finalen Metern des Rennens holte Julia Simon noch einmal alles aus sich heraus, und schaffte es Tiril Eckhoff noch auf den Silberplatz zu verdrängen. Das Podest komplettierte Team Schweden mit Sebastian Samuelsson und Hanna Oeberg auf dem Bronze Rang. Die deutsche Staffel mit Erik Lesser, der einmal in die Strafrunde musste, und Franziska Preuss kam am Ende über Platz sieben nicht hinaus.

 

Ergebnisse Single- Mixed-Staffel WM Pokljuka:

1 FRANKREICH FRA 0+3 0+2 36:42.4
2 NORWEGEN NOR 0+5 0+4 +2.8
3 SCHWEDEN SWE 0+4 0+4 +22.6

Das war bislang nicht meine WM, obwohl ich eigentlich immer gute Resultate abgeliefert hatte. Jedes Mal war es eng. Aber heute war ich läuferisch wieder einmal sehr stark, und wusste genau wo ich attackieren kann. Als ich dann am Schießstand auch noch gut mithalten konnte, habe auf der Zielgeraden noch einmal alles aus mir rausgeholt und bin über die Goldmedaille super glücklich.

Julia Simon

 

Es war ein spannendes Rennen bis zum Schluss und ein packender Kampf um die Goldmedaille. Wir sind mit der Silber nicht unzufrieden, hätten jedoch sehr gerne unseren Titel aus dem Vorjahr verteidigt. Für uns gibt es aber ja noch weitere Chancen hier bei der WM Medaillen zu holen.

Tiril Eckhoff

 

Foto: K.Voigt Fotografie

Leave a comment