Ratgeber: Das sind die schönsten Langlauf-Gebiete in Deutschland

Wer langläuft, schätzt nicht nur die entspannte und gesunde Art der Bewegung, sondern auch das Naturerlebnis. Die Landschaft gleitet langsam an dir vorbei. Es bleibt Zeit, sich umzuschauen und die Eindrücke zu genießen. Langlaufen ist ein Sport für Genießer. Hier erfährst du von uns die schönsten deutschen Langlaufgebiete für deinen nächsten Winterurlaub oder auch nur für ein Wochenende im Schnee.

Schwarzwald:

Es müssen nicht immer die Alpen sein. Der Schwarzwald erfreut sich nicht nur im Sommer bei Wanderern großer Beliebtheit, sondern auch im Winter bei Skiläufern. Auf insgesamt 2.000 km Strecke bietet er zahllose längere und kürzere Loipen für jedes Können, jede Technik und jeden Geschmack.

Besonders zu empfehlen sind die Skigebiete Feldberg und Todtnau:

Im Skigebiet Feldberg erwarten dich 31 Loipen mit einer Gesamtlänge von 120 km für die klassischen Langläufer und 54 km für Skater. Die Loipen sind landschaftlich abwechslungsreich und stets präpariert und gespurt. Du bewegst dich hier auf 800 bis 1.400 Höhenmetern.

Mehr Informationen: www.feldberg-schwarzwald.de

Das Skigebiet Todtnau hat eine der beliebtesten Loipen des Südschwarzwalds zu bieten – den Rundkurs über die Stübenwasserspur. Hier findest du auf fast 20 km leichte, flache Strecken ebenso wie anspruchsvollere Passagen mit Anstiegen. Highlight ist der Ausblick zum Feldberg und den Alpen.

Insgesamt hat Todtnau 52 km Loipe zu bieten, wer möchte, kann von hier aus auch zum über 100 km langen Fernskiwanderweg aufbrechen.

Mehr Informationen: www.todtnauer-ferienland.de

Ob Skating oder Klassisch im Bayerischen Wald kommen alle Langläufer auf ihre Kosten.

 

Bayerischer Wald

Im Bayerischen Wald befindet sich mit über 2.000 Loipenkilometern das größte und schneesicherste Langlaufgebiet Deutschlands. Hier entdeckt jeder Langläufer unter den abwechslungsreichen 39 Loipen seine persönliche Lieblingsstrecke.

Nicht verpassen solltest du die 18 Kilometer lange Rundloipe zum Schutzhaus Kleiner Arber (Chamer Hütte). Sie startet im Aktivzentrum Bodenmais am Bretterschachten, verläuft zunächst leicht bis mittelschwer und mündet dann in eine schwierige, kurze, steile Abfahrt. Die Loipe ist für die klassische wie die Skating-Technik präpariert.

Auch der Große Arber entlang der Tschechischen Grenze hat viel zu bieten. Wer gerne einmal eine längere Tour laufen möchte, findet in der 150 km lange Bayernwaldloipe durch Nationalpark Großer Arber bis in den Böhmerwald die ideale Strecke. Du kannst die Tour in neun Etappen laufen, Übernachtungsmöglichkeiten sind auf jeder Etappe vorhanden. Natürlich kannst du dich auch auf einzelne Teiletappen beschränken.

Mehr Informationen: https://www.bayerischer-wald.de/Urlaubsthemen/Winter/Wintersport/Langlauf

 

Thüringer Wald

Der Thüringer Wald hat 1.800 km Loipe für alle Schwierigkeitsgrade und Techniken zu bieten. Das Herzstück bildet der Rennsteig, der alle örtlichen Langlaufgebiete miteinander verbindet. Mit seinen 168 km gilt der Kammweg mit seinen beindruckenden Aussichtspunkten als Deutschlands bekanntester Weitwanderweg. Im Winter wird der gesamte Rennsteig Skiwanderweg für klassische Langläufer gespurt, für Skater eignen sich nur ausgewählte Streckenabschnitte.

Kürzere Loipen sind z.B. in Oberhof zu finden. Hier findet auch jährlich der Biathlon-Weltcup statt, bei dem die Top-Profis aus aller Welt gegeneinander antreten. Die Strecke führt durch die künstlich errichtete Wolfsschlucht und gilt als die anspruchsvollste der gesamten Weltcup-Saison. Geübte Fahrer können bei der steilen Abfahrt ihr Können unter Beweis stellen.

Mehr Informationen: https://www.thueringer-wald.com/urlaub-wandern-winter/loipen-111044.html

 

In Oberhof sind auch jedes Jahr die Biathlon-Profis im Weltcup am Start. Foto: E.Thonfeld/Camera 4

Oberharz:

Das Langlaufgebiet Oberharz gilt als landschaftlich besonders reizvoll. Die Region am Fuß des Brocken bietet ein abwechslungsreiches Loipennetz mit über 500 km rund um die Orte Altenau, Clausthal-Zellerfeld, Sankt Andreasberg, Schulenberg, Torfhaus und Wildemann. Die Strecken führen teilweise durch das Naturschutzgebiet Hochharz und sind auch für eine Begegnung mit deren tierischen Bewohnern gut.

Besonders zu empfehlen ist die Große-Winterberg-Loipe, die von Schierke 12,5 Kilometer weit um den Großen und Kleinen Winterberg herum führt. Das absolute Highlight der Loipe ist der Anstieg zum Sattel zwischen Wurmberg und Großem Winterberg, von wo aus du einen herrlichen Blick auf den Brocken hast. Allerdings sind die Höhenunterschiede beim Auf- und Abstieg eine echte Herausforderung und deshalb nicht für Anfänger geeignet.

Mehr Informationen: https://www.oberharz.de/winter/wintersport/langlauf-im-harz

 

Oberstdorf

Die WM-Loipe in Oberstdorf im Allgäu ist nicht nur für die Profis ein Highlight, sondern auch für Hobbyläufer. Die Loipe Spielmannsau führt über lange Passagen über die WM-Strecke und bietet tolle Ausblicke auf die umliegenden Berge.

Wem die Anforderungen auf der 15 km langen WM-Loipe zu hoch sind, der kann auf die umliegenden gespurten Wanderwege ausweichen und auch von dort das herrliche Panorama genießen. Insgesamt glänzt Oberstdorf mit 75 km schneesicherer Loipe, 10 km davon sind künstlich beschneibar, 55 km auch für Skater präpariert. Als besonderes Highlight wartet Oberstdorf mit einer ca. 1 km langen beleuchteten Nachtloipe auf, auf der insbesondere Anfänger von Einbruch der Dunkelheit bis 20.00 Uhr noch gut ihre Trainingsrunden drehen können.

Mehr Informationen: https://www.oberstdorf.de/langlauf/

 

Die passende Handschuhausrüstung für einen perfekten Tag auf der Loipe gibt es hier: Shop

 

 

Leave a comment